Februar 2018: Trägerwohnungen in der Diskussion

Rund 6.000 Trägerwohnungen werden von den Berliner Trägern der Wohnungslosen- und Eingliederungshilfe zur Verfügung gestellt. So werden ambulante Betreuungs-leistungen mit der Unterbringung in Wohnraum verbunden.

Das Trägerwohnungsmodell spielt damit in den Berliner Hilfesystemen eine wichtige und erfolgreiche Rolle. Es hat aber auch Schwächen und erfährt mancherlei Kritik.

Die Fachgruppe Berliner Wohnungslosenhilfe plädiert für eine differenzierte Bewertung und für eine konstruktive Weiterentwicklung des Modells.

Hier das aktuelle Positionspapier!