Pädagogische Freizeitreise 2015

Eine Nummer größer als in den Vorjahren

Mit dreizehn jungen Menschen und drei Fachkräften eine doppelt so große Gruppe - und mit acht Tagen im Waldhaus am Schweriner See ein deutlich längerer und intensiverer Aufenthalt. Dem Verständnis, den Beziehungen und der Dynamik in der Gruppe hat es nicht geschadet.

Für die Finanzierung wurden neben den Individualleistungen der zuständigen Jugendämter erstmals auch Stiftungsmittel beantragt. Im Namen des Trägers und aller Teilnehmenden danken wir sehr herzlich der Erwin Fey Stiftung Berlin.

 

Ein Mix aus Herausforderung und Entspannung

Vor Ort ein anspruchsvolles und vielfältiges Aktiv-Programm: Klettern und Sichern im Hochseilgarten, auf Bäumen und auf Cola-Kisten - Fahrt über den See auf einem selbstgebauten Floß - Lernen mit Kopf, Herz und Hand...

Und auch das Entspannungs-Programm absolut outdoor: Übernachtung unter freiem Himmel in einem selbstgebauten Camp - Lagerfeuer mit Stockbrot und Gitarre - nach draußen gehen, um innen anzukommen...

Ob und wo genau alle angekommen sind, wissen wir nicht wirklich. Aber Spaß hatten wir alle reichlich!