Oktober 2017: Zur aktuellen Diskussion über Obdachlosigkeit

Das Thema Obdachlosigkeit erfährt derzeit hohe mediale Beachtung und unterschied-lichste sozialpolitische Bewertungen. Aktuell kann davon ausgegangen werden, dass in Berlin ca. 40.000 Menschen ohne gesicherten Wohnraum und ca. 4.000 bis 6.000 Menschen akut ohne Obdach sind.

Stärker als gewohnt werden in den Sozialräumen die Präsenz, Problematik und Verelendung obdachloser Menschen wahr-genommen. Intensiver als zuvor wird über Lösungsansätze diskutiert - von Abschiebungsmaßnahmen über die Ver-mehrung ganzjähriger Notunterkünfte bis zum Ausbau qualitativer Hilfeangebote.

Aktuell hat hierzu das DWBO ein Positionspapier und die lak Berlin eine Stellungnahme veröffentlicht, in denen zu Problemlösungen durch Unterstützung statt Repression aufgefordert wird.